Über 100 Jahre im Zeichen der Innovation!

Die Firma REP wurde 1907 von Robert Esnault Pelterie (R.E.P.) einem Vorläufer der Luftfahrt und großen Theoretiker der Raumfahrt gegründet.


1948

Verkauf der ersten Kunststoff-Spritzgießmaschine

1961 Patentanmeldung für die V-Spritzeinheit Nr. 80 070/1 274 579.
Dank dieses Konzepts der Spritzeinheit mit getrennten Plasitifizier- und Einspritzfunktionen, entwickelt REP eine Technologie zum Einspritzen von Gummi.

1964

Baureihe G1

Spritzeinheit mit getrennten Plastifizier- und Einspritzfunktionen und Wasserregulierung. Vertikale Presse mit mechanisch verschweißtem Maschinenrahmen und einer durch ein 2-Takt-Hydrauliksystem betriebener Kniehebel-Schließvorrichtung. Handbetrieb durch einen über einen Regelkreis betätigten Hebel.

1978

Baureihe G4

Schaltschrank mit speicherprogrammierbarer Steuerung (SPS) und Einstellung der Wege, Geschwindigkeiten und Drücke über Potentiometer.

Zentrale, computer-gestützte, selbst-korrigierende Verwaltung des Einspritzprozesses.

Geschwindigkeits-, Druck- und Temperaturregelung in einem geschlossenen Regelkreis.

1986 Repnet® (Option)
Industrielles, computer-gesteuertes Verwaltungsnetz von REP Gummi-Spritzgießmaschinen:
C.I.M. Computer Integrated Manufactory / Computergesteuerte Fertigung und S.P.C. Statistical Process Control / Statistische Verfahrenskontrolle Statistical Process Control

1988 Curetrac® (Option)
Ein Zusammenspiel aus zwei Softwareprogrammen: Das eine zur Berechnung der theoretischen Vulkanisierzeit eines Gummiteils, das andere, im Einsatz auf einer REP-Maschine, zur automatischen Korrektur der tatsächlichen Vulkanisierzeit.

2002 Isothermould : Temperaturverteilung in den Gießformen
Heizstäbe mit Leistungsverteilung. Reduzierung der Vulkanisierzeit um 20 % und der Dispersion der Werkstückseigenschaften um 40%.

2004

Baureihe G9

Zeitgewinn bei Produktionswechseln und Leerlaufzykluszeiten: neue Rekorde. Die Steuerung der G9 Reihe erfolgt über einen Tastbildschirm (Touchscreen) mit äußerst kompletten Steuerfunktionen.

V79: ein Modell mit ganz neuem Bedienerkomfort: keine Grube für die Presse, also kein Podest für den Bediener.

Télédiagnostic® Eine Fernunterstützung, die ganz von dem Kunden gesteuert wird.

2007

Turbocure® 

Reduzierung der Vulkanisationszeit um bis zu 50% bei erhöhter Qualität der Teile. Diese Vorrrichtung besteht aus 2 unabhängigen Produkten: TempInverter® und FillBalancer®.

2008 

CMS: Compact Multi Station 

Ein einzigartiges hochproduktives Konzept besonders geeignet für Gummi-Metall-Teile

2013

Baureihe G10 - Intelligent, elegant und effizient

Als doppelte Anspielung auf ihr ergonomisches Konzept und ihre intelligenten, eingebauten Lösungen trägt die G10-Generation den Markenstempel " Infinitely Smart"

2014

Baureihe G9A - REP Kompetenz und Fachwissen im Dienste des asiatischen Marktes